Wie Firmen-Apps auch Ihren Unternehmenserfolg steigern können

Seit das erste iPhone 2007 auf den Markt kam, hat sich das Smartphone mit seinen unzähligen Apps als wichtiger Alltagshelfer etabliert. Im App Store stehen Millionen von Apps zur Verfügung - angefangen bei Spiele-Apps, Sport-Apps, über Nachrichten und vielem mehr. So sprechen die meisten Apps den Endverbraucher an.
Aber auch  für Unternehmen gibt es viele Einsatzbereiche.

Eine eigene App entwickeln für Ihr Unternehmen? Immer mehr Unternehmen fragen nach maßgeschneiderten Firmen-Apps (oder auch Business-App genannt). Unabhängig von der Branche finden sich viele Anwendungsbereiche.

Diese gliedern sich zunächst in folgende zwei Abschnitte:

Interne Firmen-App

Interne Firmen-Apps verfolgen das Ziel der Produktivitätssteigerung und der Verbesserung der internen Kommunikationsprozesse. Sie sollen den Mitarbeitern eine Unterstützung bei der Steuerung von komplexen Systemen (z.B. internes Ticket-System, Reporting Dashboards, etc.) sowie in der Kommunikation sein.

Firmen-App für Ihre Kunden

Eine Firmen-App für Ihre Kunden hält den Kontakt mit diesen und stärkt somit die Kundenbindung. Sie können den Nutzer über die eigene Unternehmens-App aktuell halten und ihm verschiedene Dienste wie beispielsweise eine Tischreservierung, Terminbuchung, einen Kauf oder den direkten Kontakt zu Ihnen ermöglichen.

Interne Unternehmens-App oder für die Kunden?
Welcher Anwendungsfall trifft auf Sie zu?

Bei Produkten oder Dienstleistunge, die einen schnellen Informationsaustausch benötigen bieten sich Firmen-Apps für den Kundenservice an. Gerade typische Abonnement-Dienstleistungen bedürfen entsprechenden Informationen, wie häufig auftretende Fragen oder aktueller Stand des Abonnements. Ein Beispiel hier ist die App „HelloFresh“, die eine beliebige Anzahl an Gerichten per Post versendet. Da es vorkommen kann, dass ein Packet nicht den Weg zum Kunden findet, wurde hierfür ein eigener Chat in der App eingerichtet. Gleichzeitig können die Gerichte ausgewählt werden, die in der nächsten Lieferung gewünscht sind. Die Business-App dient somit als zentrale Sammelstelle für Kundenanliegen und bietet den Mitarbeitern einen Überblick über die Kommunikation mit dem Kunden.

Beim internen Einsatz wiederum hat der Kunde keinen Zugriff auf die App. Diese ist nur für den Einsatz im Unternehmen selbst gedacht und kann beispielsweise speziell Mitarbeiter im Außendienst unterstützen. Eine Support-Abteilung, z.B. für Waschmaschinen, kann eigene Tickets erfassen, die Informationen zum Kunden und dem Problemfall darin sammeln sowie direkt nach möglichen Ersatzteilen in der eigenen Datenbank suchen. Somit hat der Service im Außendienst sofort eine Antwort auf die Reklamation des Kunden.

Anbindung der Business-App an die eigenen Systeme (Schnittstellen)

Unternehmen sind ständig bemüht, die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und den Austausch von Ideen, Dateien, Dokumenten und Nachrichten zu vereinfachen. Je nach Anwendungsfall ist es sinnvoll, Schnittstellen zu den eigenen Systemen zu nutzen und in die Firmen-App zu integrieren. Mithilfe der Cloud sind Apps für Unternehmen nicht an das lokale Firmennetzwerk gebunden und bieten eine hohe Datensicherheit.

Überlegen Sie sich, welche Dienste Ihr Unternehmen, egal ob für die interne Kommunikation oder für den Kunden gedacht, verwendet und wie Sie diese in Ihre App integrieren können, damit Ihr Prozess verbessert werden kann.

Für wen lohnt sich eine Firmen-App?

In vielen Bereichen kann eine Business-App die täglichen Arbeitsabläufe und die Kommunikation zwischen Abteilungen und einzelnen Arbeitnehmern verbessern. In der Gastronomie können Apps beispielsweise als Kassensysteme eingesetzt werden, in der Automobilindustrie ist eine Konfigurator-App ein nützliches Werbetool für Kunden. Weitere Branchen, in denen eine Business-App sinnvoll ist, sind unter anderem:

  • Hotels
  • Gastronomie
  • Ärzte
  • Friseure
  • Produktionsunternehmen

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrem Produkt / Dienstleistung einen wiederkehrenden Prozess erkennen, könnten Sie diesen mit Hilfe einer Firmen-App abbilden.

Firmen-Apps professionell entwickeln vs. Baukastensystem

Bei der Recherche nach Firmen-Apps und der passenden App-Agentur werden Sie schnell auf sogenannten Baukastensysteme wie AppYourSelf treffen. Diese Bauskastensysteme bieten Ihnen eine App für einen monatlichen Betrag mit unterschiedlichem Funktionsumfang an.
Grundsätzlich handelt es sich hierbei und einmalig programmierte Module, die für eine breite Masse an Nutzern bzw. Apps verwendet wird. Sie erwerben sozusagen ein Bauset für eine eigene App und kommen damit vermeintlich günstig weg. Falls Ihr Geschäftsprozess nicht zu kompliziert ist und die Funktionen solcher Baukastensysteme ausreichen, kann die Erstellung über solch ein System sinnvoll sein.

Beachten Sie dabei jedoch, dass viele Apps die gleichen „Bausteine“ nutzen und Ihre eigene Firmen-App im Dickicht dieser untergehen könnte. Zudem sind Sie komplett abhängig vom Entwickler des Baukastensystems, da dieser entscheidet in welche Richtung neue Funktionen kommen.

Falls Sie eine komplexere App für Ihr Unternehmen benötigen, ist es sinnvoll eine App-Agentur zu beauftragen, die Sie individuell und persönlich berät. Dabei wird der zugrunde liegende Geschäftsprozess analysiert und als Firmen-App geplant. Sie bestimmen, welche Funktionen Ihre App besitzen soll und sind nach Abschluss der Entwicklung grundsätzlich unabhängig in Bezug auf die Betreuung.

Fordern Sie jetzt eine kostenlose Erstberatung für Ihre professionelle Firmen-App an!

Jetzt kostenlos beraten lassen!
Weitere Artikel zum Thema App-Entwicklung