Flutter - Die Zukunft der App-Entwicklung

Als sich die beiden Betriebssysteme Android und iOS als die beiden wichtigsten Betriebssysteme auf dem Markt herauskristallisierten, kam oft die Frage auf, für welches dieser beiden Systeme eine App entwickelt werden sollte. Die Antwort ist klar: beide!

Die Marktanteile beider Betriebssysteme (Android: 74,44 %, iOS: 24,98 %) sind so groß, dass ein Fernbleiben von der jeweiligen anderen Plattform großen Verlust bedeuten kann. Die Frage, die sich am Ende stellt, ist, ob man die Vorteile einer Android oder iOS App verzichten möchte.
Die Antwort auf diese Frage lautet Flutter!
Im Rahmen der Cross-Plattform Entwicklung ist Flutter mit an der Spitze unterwegs und für uns als App Agentur ein essenzieller Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

App Entwicklung mit dem Cross Plattform Framework Flutter

Flutter ist ein UI Toolkit von Google zum Bauen von nativ kompilierten Anwendungen. Der Fokus von Flutter liegt dabei auf einer gemeinsamen Codebasis, die für alle Plattformen, wie iOS, Android oder als Web-App, als Vorlage dient. Dabei setzt es sich gegen die bestehenden Cross-Platform-Frameworks der Konkurrenten Adobe (Phonegap), Unity (Unity 3D), Facebook (React Native) und Microsoft (Xamarin) durch und brilliert als eines der besten Frameworks. Das Flutter aktuell Marktführer ist, ist auch aus unserer Sicht absolut begründetet. Wir sind überzeugt von Flutter und bieten dieses zukunftsversprechende Framework unseren Kunden an.

Dart - Die Programmiersprache von Flutter

Die Flutter App-Entwicklung basiert auf der Programmiersprache Dart und ist ein Open-Source UI-Entwicklungs-Kit, welches von Google veröffentlicht wurde. Die Flutter Programmiersprache ”Dart” ist im gleichen Zug von Google im Kontext der plattformübergreifenden Entwicklung im Jahr 2013 erschaffen worden.

Flutter verfolgt im Gegensatz zu anderen Cross-Plattform-Frameworks den Ansatz der 2D Render Engine. Diese Engine bietet Low-Level Rendering Unterstützungen mithilfe von Googles Skia Grafik Bibliothek. Die Engine läuft dabei bereits auf vielen Betriebssystemen native, was dafür sorgt, dass die App nur noch gerendert werden muss. Gleichzeitig werden bei der Flutter App-Entwicklung native Funktionen der Betriebssysteme Android und iOS, wie zum Beispiel die Lokalisierungs-, Bedienungshilfen-, Inline-Video- und diverse Bildformat-Funktionen, genutzt.

Dadurch verschwimmen immer mehr die Grenzen der hybriden und nativen App-Entwicklung. Die Konkurrenzansätze basieren dagegen meistens auf der Nutzung von gemeinsamen Technologien, wie HTML, CSS und JavaScript. Andere bauen derweil auf den Ansatz die nativen Apps komplett selbst zu kompilieren.

Warum die Flutter-Entwicklung großes Zukunftspotential hat

Die App-Entwicklung mit Flutter bietet viele Vorteile.

Googles eigene Programmiersprache Dart

Dart ähnelt stark den Programmiersprachen C, C++ und Java und ist somit für viele Entwickler zügig zu erlernen

Übersetzung in Javascript möglich

Dart kann durch einen Transpilar ganz einfach in Javascritpt übersetzt werden und bietet somit auch WebApp Funktionen an.

Kompilierung „Just in Time“

Dart beherrscht mit dem sogenannten Feature „Hot Reloading“ eine Just in Time Kompilierung, die für eine schnellere Fehlersuche und Entwicklung sorgen

Ausgereiftes Open-Source Framework

Flutter bietet ein ausgeprägtes Arsenal an Tools und Widgets an und unterstützt somit mit klassischen App Designs und Funktionen eine schnelle Entwicklung

Verfügbarkeit auf allen wichtigen Plattformen

Flutter ist auf allen gängigen mobilen und Desktop Betriebssystemen wie Windows, Linux, MacOS, iOS, Android, etc. verfügbar und ermöglicht somit die Verfügbarkeit für alle Nutzer.

Die App Agentur Bornak GmbH verwendet bereits seit mehreren Jahren Flutter erfolgreich in Kundenprojekten.

Nutzen auch Sie die vielfältigen Möglichkeiten dieses Frameworks in Ihrem Projekt!

Jetzt informieren!
Weitere Artikel zum Thema App-Entwicklung

Dieser Artikel ist Teil unseres Ratgebers App-Entwicklung.
Neben Flutter gibt es noch weitere bekannte Cross-Platform-Frameworks: